Zaunpfahl und No Exit in der Halle 115 Wertheim

Nachdem ich letzte Woche Alexander Marcus sehen durfte, war ich diese Woche wieder in einer völlig anderen Musikrichtung unterwegs.
Ich war mal wieder in der Halle 115 auf einem Konzert mit Zaunpfahl und No Exit als Vorband.

Fangen wir an mit No Exit.
No Exit habe ich bis dahin nicht wirklich gekannt, trotzdem konnten sie mich recht schnell überzeugen. Eine sehr symphatische Band (haben uns nach dem Konzert am Verkaufsstand ein bischen mit Ihnen unterhalten) mit rythmischen deutschsprachigem Punk und ganz guten Texten.
Leider finde ich zu dem Gig keine Videos auf Youtube..
Vielleicht wird in den nächsten Tage noch eines hochgeladen, dann editier ich das hier.

Danach Zaunpfahl.
Waren auch richtig gut und haben geile Lieder gespielt. Unter anderem Tote tanzen keinen Pogo, Warum, Baum gepflanzt, Kreuze und Liselotte Meier.
Auf jeden Fall eine geile Stimmung bei richtig gutem Deutschpunk.

Hierzu habe ich ein Video gefunden. Leider nicht so eine gute Qualität, aber vll finde ich auch hierfür ein besseres die nächsten Tage.

Auf jeden Fall wieder ein geiler Abend nach dem Motto „Warum sind schöne Tage so schnell um?“. Auch danach der Smalltalk mit den Jungs von No Exit war schwer in Ordnung.
Haben dann noch ein „Tote tanzen keinen Pogo“ T-Shirt und ein paar No Exit CDs gekauft, noch einen Asbach getrunken…

Am Ende noch ein kleiner Konzert-Tipp:

No Exit spielt zusammen mit Kafkas am Freitag wieder in unserer Gegend.
Im B-Hof in Würzburg

Mal schauen ob ich es schaffe hin zu gehen. Ansonsten wieder am 22.11. in der Halle 115 mit Rasta Knast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.