The Argies im B-Hof mit Awesome Grey 25.07.2014

Wie im letzten Beitrag angkündigt, waren wir am Freitag den 25.07. wieder im B-Hof. Eingetroffen gegen 10 Uhr haben wir leider mal wieder die erste Vorband (The Hennings) verpasst. Jedoch kamen wir pünktlich zum Beginn der 2. Vorband Awesome Grey.

Awesome Grey war mir schon länger ein Begriff in der Würzburger Band-Szene. Leider hatte ich bisher noch keine Gelegenheit sie mir anzuhören. Teilweise wurden Sie auch knapp verpasst, wie an diesem Abend „The Hennings“. Awesome Grey bieten eine mitreißende Mischung zwischen Hardcore und Punkrock. Die Lieder werden teilweise in einem sehr hohen Tempo gespielt, was die Texte (in englisch) zwar schwer verständlich macht, dafür kann man aber umso besser mitgehen. Und wenn man sich die Texte daheim noch einmal anhören möchte, gibt es eine CD („Do you have friends?“), welche wir mit nach Hause genommen haben. Außerdem kann man das Album auch über Spotify hören.

Hauptband waren an diesem Abend die „Argies“ aus Argentinien. Im vergangenen Jahr auf dem Punk Rock Holiday Festival in Slowenien, haben wir es nicht geschafft, zu den Argies vor die Bühne zu kommen. Deshalb haben wir die Chance im B-Hof genutzt, um auch die Argies live zu erleben.

Spanischer Punk-Rock hört sich einfach Klasse an. Die Argies mit Ihrer langjährigen Erfahrung und immer noch merklichen Spaß an Ihrer Musik (trotz einermüberschaubaren Publikum) sind auf jeden Fall einen Konzertbesuch wer. Über die Argies wurde schon so viel geschrieben, dass ich hier Details erspare.

Am Besten einfach selbst anhören.

Auf Youtube gibt es ein ganzes Konzert – aber am Besten ist natürlich live.

Bilder gibt es wieder auf der Flickr-Seite vom B-Hof.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.